SummerCamp Surfing: Facebook für’s Business

surfing summercamp illustrationIm Kurz-Workshop des Social Media SummerCamp 2014 nahm ich die Teilnehmerinnen mit auf eine praktische Tour durch Facebook für die geschäftliche Nutzung. Anhand des fiktiven Unternehmens SC Surfie spielten wir mit den „Mitarbeitern“ Meier, Müller und Schmidt typische Szenarien durch.

Passend zum SummerCamp wählte ich eine Firma, die sich in verschiedenen Geschäftsbereichen um das Thema River Surfing kümmert. Wer’s nicht kennt: In München stürzen sich wagemutige Surfer beispielsweise am Eisbach im Englischen Garten in die stehende Welle.

Know-how & Praxisübung

Eisbach Surferin Foto: Rainer SchuppeDie Geschichte zu unserem Übungsunternehmen SC Surfie ist rasch umrissen: SC Surfie baut zum einen Surfbretter für das Fluss-Surfen (Meier), bietet mit einer Surf-Koryphäe Trainings an (Müller) und verkauft Mode in einem Laden fürs River Surfing (Schmidt).

Die drei Übungsgruppen des Workshops stehen für die drei Mitarbeiter, die sich diversen Aufgaben rund um Facebook praktisch zu stellen haben.

„Meier, Müller, Schmidt: Wir müssen auf Facebook! Machen Sie mal!“
– und schon legt jede Gruppe eine passende Facebook Seite an. Das ist ruck-zuck erledigt. Interessanter ist das „danach“ bzw. das „wozu genau“. Das klären wir in Wissensbausteinen, die immer wieder durch praktische Sequenzen unterbrochen werden.

Dabei kamen auch fehlende Metatags in den Webseiten oder die mangelnde Darstellung auf mobilen Endgeräten zur Sprache. Den Networking-Teil verbrachten wir aufgrund des feuchten Sommertages drinnen und klärten jede Menge Fragen der Teilnehmerinnen.

Vortragsfolien auch auf Slideshare: Facebook für’s Business

Interessante Links zum SummerCamp:

Doris Schuppe
Foto: Rainer Schuppe

Der Beitrag gefällt Euch? Dann freu ich mich über Eure Weiterempfehlung:

3 Feedbacks



Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.