Startseite » Tagged als "Kommunikation"

Social Media 2020

Viel Spass beim Entdecken von Ideen und Inspirationen in meiner Empfehlungs-Liste „Social Media Trends 2020“.
Ich wünsche Dir/Ihnen ein gutes Social Media Jahr!

Doris Schuppe • Dieser Beitrag Social Media 2020 erschien zuerst im Blog DoSchu.Com


Welche Trends bestimmen das Social Media Jahr 2020?

Damit ihr das neue Jahr so richtig fundiert angehen könnt, habe ich wieder einen langen ‚Twitter Moment‘ zusammengestellt. Darin gibt es viele hilfreiche Hinweise auf Trends & Empfehlungen zu Marketing & Social Media 2020.

Viel Spass beim Entdecken!

Social Media Trends 2020 Illustration DoSchu

Tweet-Links zum Einstieg ins neue Social Media-Jahrzehnt:
twitter.com/i/moments/1173926923564703744

Eine Anmerkung zum „Twitter Moment“: Es war dieses Mal enorm unbequem die Sammlung von Tweets im „Twitter Moment“ anzulegen. Ich fürchte, da geht dieser praktischen Funktion bald leider das Licht aus. Dabei eignet sie sich so wunderbar für Recherchen!

Ergänzende Links Social Media 2020

Links DoSchu Social Web

Behörde – Polizei in Social Media? Warum, wie und welche Botschaften kommuniziert die Münchner Polizei in Facebook oder Twitter?
Marcus da Glora Martins / Polizei München erklärt, dass es tatsächlich am besten mit Internet und Social Media gelingt, nachhaltig Sicherheits-Themen in die Bevölkerung zu bringen. Nichtsdestotrotz ist das Engagement als Behörde eine Herausforderung, wie er in seinem TEDxTUM Vortrag erzählt:
youtu.be/c7vlheR5gSA

Rechtsfragen – einige Seminar-Teilnehmerinnen und Teilnehmer erinnern sich: Über die Verwendung von Fotos, auf denen Teams des Unternehmens erkennbar abgebildet sind, sprechen wir jedes Mal. Augen auf beim Foto-Shooting und an den Model Release-Vertrag denken! Dazu gibt Rechtsanwalt Thomas Schwenke in seiner Facebook Seite wertvolle Infos:
facebook.com/raschwenke/photos/a.262537600529100/2611935815589255/

Personas – nutzt ihr sie? Noch lange nicht jede/r in Social Media hat davon gehört. Dabei sind Personas ein prima Ansatz, um von Bauchgefühl- oder nebulösen Zielgruppen-Beschreibungen weg zu kommen. Als Stellvertretende entwickelt ihr konkrete Personen mit „Name“ und „Biographie“, die in den verschiedenen Zielgruppen stecken können.
Personas helfen auch enorm beim Fokussieren: Wenn „Sigrid“ & „Florian“ als die wichtigsten Kundschafts-Vertetungen ausgearbeitet werden, dann richtet sich die Kommunikation genau an sie. Mit einem Mensch als Ansprechperson fällt es oft leichter, persönlichere und emotionalere Post-Texte zu schreiben.
Ach ja: Fokus heisst nicht, andere zu vergessen! „Hubert“, „Anna“, „Lena oder „Manuel“ (also vielleicht die anderen entwickelten Personas) lesen genauso mit und werden ja nicht ausgeschlossen von der Kommunikation.
Anregungen gibt Julia Stüdemann im dmexco Blog:
dmexco.com/de/stories/warum-personas-ein-must-have-im-produktmarketing-sind

Corporate Influencer – noch eher unbekannt? Dann wird es Zeit, sich 2020 damit zu beschäftigen. Menschen kommunizieren am liebsten mit Menschen statt mit „Litfasssäulen“, mit denen ich manche geschäftliche Facebook-Seite vergleiche.
Wie wertvoll interne Markenbotschafter/innen die Unternehmens-Kommunikation ergänzen, erzählte mir bereits Anja Schöne im Interview zum Fallbeispiel Corporate Influencer. Hier nun ein allgemeinerer Beitrag von Klaus Eck im pr-journal:
pr-journal.de/fragen-und-meinungen/autoren-beitraege-themen-der-zeit/24347-wie-corporate-influencer-die-unternehmenskommunikation-ergaenzen.html

Instagram – gleich drei neue optische Spielereien hat Instagram für die Fotofunktion „Boomerang“ eingeführt: SlowMo (!), Echo sowie Duo. Jetzt sowohl in persönlichen als auch geschäftlichen Profilen nutzbar – lest die Details dazu bei Futurebiz:
https://www.futurebiz.de/artikel/instagram-boomerang-update/

TikTok – darüber sprechen inzwischen auch viele. Was es mit diesem recht neuen Zweig in Social Media auf sich hat plus Tipps für die teilnehmende Beobachtung liefert dieser Beitrag von Moritz Stoll im Blog der Netzpiloten:
netzpiloten.de/erfolg-auf-tiktok-7-tipps-fuer-erfolgreichen-content

Adventskalender – es ist ja nie zu früh, schon für das Jahresende vorbereitet zu sein. Eine richtig tolle Anregung zur Vermittlung von Online-/Medien-Kompetenz via digitalen Adventskalender habe ich hier im Blog beschrieben:
Advent in Digitalien


Pssst, ich gebe Seminare: an der ABP in München und im Rayaworx in Santanyí

siehe Termine
illustration Social Media 2020

Illustration: DoSchu / DoSchu.Com – zum Teil mit canva.com/de_de/

Auf die Ohren – Voice Social Media

Der neue Trend: Podcast

Lange hatte ich das Gefühl, mit den Podcasts, das wird nichts mehr.  Eine Fangemeinde lauschte den Klängen, von Mainstream keine Spur.  Treten Podcasts nun den Siegeszug an?  Woran liegt es, und welche Podcasts sollte ich mir anhören?  Auf diese Frage gebe ich in diesem Beitrag Antworten und Anregungen. weiterlesen

Mein Social Media Log 2019 • 02

Blogvisual Social Media Log
Was ich jüngst an anderer Stelle empfahl…

Lasst euch inspirieren zu den Themen • ● ○ Social Media • ● ○ Facebook • ● ○ Instagram • ● ○ Pinterest • ● ○ Twitter • ● ○ Medienkompetenz • ● ○ New Work

Illustration Social Media Logbuch

· • ● ○ ● • · • ● ○ ● • · • ● ○ ● • · weiterlesen

Macht mit: Macht fit für Digitalien und Neuland!

Wann hast Du zuletzt Deiner Tante, dem Onkel, Deinen Eltern oder gar Großeltern erklärt, wie das digitale Leben so tickt?

Einige Termine bei Ämtern können nur noch online vereinbart werden.  Bei Banken verlagert sich die Kommunikation auf den Geldautomaten oder das Online-Banking.  Oder: Das Check-In zu einer Flugreise – bei mancher Airline am Schalter nur gegen Zahlung hoher Zusschläge möglich.  Wie schlagen sich da eure Verwandten durch?

alles so Neuland? Macht mit: macht fit! weiterlesen

Dialemma: Social Media oder die Plattform ist schuld

Einige regen sich auf, das Social Web sei ein „asoziales Web“, weil interessierte Kreise sehr erfolgreich Social Media für ihre Propaganda einzusetzen wissen.  Vor etwas über einem Jahr beschrieb ich in meiner Dialemma-Serie das Dialemma Medienkompetenz & digitale Kompetenzen. Und leider muss ich hier aus aktuellem Anlass nochmals einhaken.

weiterlesen

9 Tipps zu Hashtags als Infografik

illustration Hashtag TippsIm August feierten wir den 10. Jahrestag des Hashtag. In meinem Beitrag Häschtec?! Was, warum und wie stellte ich dazu einige Tipps rund um den Hashtag zusammen. Diese gibt es nun als Infografik.

Dafür habe ich das Tool Canva genutzt, mit dem online Grafiken für Blog und Social Media, Flyer und auch Infografiken gestaltet werden können. Ein weiteres nützliches Tool für den Social Media-Werkzeugkasten.

Für das eigene Projekt stehen in einer Bibliothek viele Elemente und Layouts bereit, die das professionelle Designerteam von Canva entwirft. Tatsächlich eine richtig brauchbare Basis, um darauf aufbauend eine eigene Gestaltung zu entwickeln.

Titelgrafik hashtag Tipps weiterlesen

Dialemma: Wertschätzung online

Dialemma - Dilemma DialogSchon mal drüber nachgedacht, liebe Social Media-NutzerInnen, wie traurig ihr manch ProduzentInnen von Inhalten stimmt? „Meine Beiträge haben eine hohe Reichweite, im direkten Gespräch erhalte ich positives Feedback – aber online wird das so wenig sichtbar“, verzweifeln manche Ratsuchende. Dabei habt ihr es in den Fingern, andere Menschen glücklich zu stimmen, sich gut zu fühlen, weil die Anstrengungen für andere nützlich sind.

Ja, es bedarf schon einer gewissen Anstrengung, regelmäßig ein Blog zu führen oder Videos zu produzieren, einen Podcast aufzunehmen. Das trifft sowohl für private als auch fachliche Inhalte zu. Es ist wunderbar, wenn die Online-Inhalte leicht wirken. Das macht vielleicht einige übersehen lassen, wie viel Zeit und Kraft von BlogautorInnen, Podcast- oder Video-EnthusiastInnen hinein gesteckt wurde. Ein Dialemma! weiterlesen

Das Dialemma.

Dialemma - Dilemma DialogEin Versprecher im Seminar führt zu einem neuen Wort, das viele Phänomene kennzeichnet. Besonders in Social Media-Projekten.

Im jüngsten Seminar „Social Media Manager“ an der Akademie der Bayerischen Presse sprachen wir über folgende Situation der Teilnehmenden: In ihren Unternehmen – groß, mittel oder klein – gibt es wenig Dialog zwischen den Abteilungen.

Meine Empfehlung, Social Media als Teamsport anzusehen und den Dialog mit anderen Abteilungen zu suchen, steht vor der Herausforderung diesen Dialog erst einmal (wieder?) in Gang zubringen. Selbst zwischen den Kommunikations-Abteilungen Presse/PR und Marketing. Das Dilemma Dialog – ein Dialemma*. Und noch anderen Stellen wird es sichtbar, das Dialemma.
Dilemma Dialog - Dialemma weiterlesen

Mut statt Perfektion

Einer der Gründe, warum Einzelselbständige oder Kommunikations-Verantwortliche vermeiden Social Media-Plattformen zu nutzen: „Ich habe Angst etwas falsch zu machen.“ Neuland betreten fällt vielen Menschen schwer. Klar, es kostet Zeit sich in digitale Medien einzufühlen. Es ist jedoch nicht nur dieser Anfangsaufwand, hier schwingt oft ein hoher Anspruch an sich selbst mit: „Wenn ich auf Facebook, Instagram oder Twitter aktiv werde, dann soll es perfekt sein.“ Und so sperren sie ihren Mut in den Käfig.

Ihr/Sie mögt/mögen es kaum glauben, aber ich kann das sehr gut nachvollziehen. Perfektion habe ich in meinem Studium (Biologie/Informatik) selbstverständlich beigebracht bekommen. Die wirtschaftliche Perfektion lernte ich dann als Fachredakteurin in einer Agentur (herzlichen Dank, Ulf!): Die Abwägung, wann eine Dienstleistung perfekt im Rahmen des Budget und der Vorgaben ist.

Digitalien weiterlesen

Individuelle Checklisten für Social Media

Checklisten IllustrationIn 7 Schritten zur eigenen Checkliste • mit Infografik by DoSchu

Im Beitrag zum Umgang mit Ratschlägen empfahl ich, eigene Checklisten aus der Social Media-Literatur zu entwickeln. Hiermit lege ich eine Hilfestellung dazu nach. Quasi die Checkliste der Checklisten.

Interessant: meine Ironblogger-Kollegin Esther schrieb nahezu zeitgleich thematisch sehr passend in ihrem Blog:

„Manchmal ist es eben des Guten zu viel, zu viele How-tos zu lesen und goldenen Rat befolgen zu wollen. Deshalb habe ich ihr vorgeschlagen: Lass uns doch mal, um den Kopf frei zu kriegen, 99 Arten zusammentragen, wie man’s nicht macht.“
Quelle: Esther / edyssee.de

So ähnlich gehen viele an ihre ToDo-Listen für Social Media heran. Da kommen dann gerne Listen-Monster heraus, die es gilt für die eigenen Bedürfnisse und Rahmenbedingungen zu zähmen. weiterlesen

Mach’s einfach – gut für Social Media

blogillustration - chalkart by Renato del Solar„Können Sie einen Social Media-Workshop in leicht zu verstehender Sprache halten?“, fragte jüngst eine Interessentin. Es ging um einen internes Seminar für deutschsprachige Mitarbeiter aus den europäischen Niederlassungen. Im Gespräch wurde mir klar, wie wichtig es ist über „einfache Sprache“ zu sprechen. (Und daran immer wieder zu denken.)

Guten Gewissens bejahte ich. Mein Social Media-Seminar für Mitarbeiter aus Osteuropa bei einem Institut wurde so positiv aufgenommen, dass die Teilnehmenden mir sogar Geschenke machten. Meine natürliche Art über Facebook, Instagram, Twitter, YouTube & Co. zu reden fällt auch in den Abschlussgesprächen meiner Seminare an der Akademie der Bayerischen Presse immer wieder auf: „Sie erklären das so…, so verständlich. Und so anschaulich praktisch.“

Ok, eigentlich Kernelemente eines Seminars oder Workshop sollte man denken: Verständlich erklären. Anschaulich sein. Praktischen Nutzen aufzeigen. Schon im Studium hasste ich es, wenn sich ‚Experten‘ hinter ihren Fachwörtern verschanzten. weiterlesen

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Wenn das ok für Dich ist, herzlich willkommen!