Es ist soweit: Tickets für die re:publica 2014

#rp14 into the wildAngeblich ja ein „Klassentreffen“ – spätestens seit der Ausgabe 2013 wesentlich breiter in der Masse der Online-Nutzer angekommen: die Social Media-Konferenz re:publica. Jeff Jarvis bezeichnete die re:publica laut Veranstalter einmal als „The DAVOS of the people“. Vom 6. bis 8. Mai 2014 treffen sich digital Interessierte in der STATION Berlin.

Wer sich zu Social Media, Mobile Internet und digitale Gesellschaft informieren und austauschen möchte – der Weg lohnt! Heute lief der Ticketverkauf an.

Vom Bloggertreffen zur Social Media Konferenz

Die re:publica erblickte 2007 als Treffen deutscher Bloggerinnen und Blogger das Licht der digitalen und realen Welt. Inzwischen hat sie sich zu einem der weltweit wichtigsten Festivals der digitalen Gesellschaft entwickelt. Dieses Jahr kamen 5.000 Besucher zur Social Media-Konferenz zusammen (siehe mein Bericht im Blog).

IN/SIDE/OUT lautete das Motto dieses Jahr, geradezu wie ein Anschluss daran geht es 2014 passend INTO THE WILD. Dazu erläutern die Veranstalter:

Wenn Algorithmen uns zu gläsernen, kontrollierbaren weil berechenbaren Menschen machen, müssen wir vielleicht unberechenbarer werden? Die Auflösung von Strukturen, das Verlassen der populären Trampelpfade hinein ins Chaos, in die Irrationalität, in die Wildnis eben, könnten Strategien sein. Aber wie finden wir uns dann noch zurecht, wie finden wir zueinander? Wie flüstert man im Netz und vor allem: mit wem? Wird nicht, wer ein freies, unkontrolliertes Netz fordert, umso mehr kontrollieren müssen, wer dabei sein darf und wer draußen bleiben muss?
re:publica 2014

Tickets zur re:publica 2014

Die Ticketpreise sind dieses Jahr sehr verändert und brauchen eine eigene FAQ – das beliebte Bloggerticket gibt es leider nicht mehr (wir Teilnehmer bloggen ja fast alle). Per Businesstickets können beispielsweise Unternehmen die Konferenz unterstützen. Denn erstmalig gibt es ermäßigte Tickets für „SchülerInnen, Studierende, Auszubildende, HartzIV-EmpfängerInnen, RentnerInnen und Menschen mit Behinderung“.

Hier geht es zur Ticket-Seite der re:publica 2014! Sehen wir uns?

Doris Schuppe

Ein Feedback